Bypassklappen (BPK 224)

  • Rohrkörper aus sendzimirverzinktem Stahlblech
  • Laserstumpfgeschweißt ohne störenden Versatz des Mantelbleches
  • Die Steckenden sind maßlich presskalibriert nach DIN EN 12237 formsteif und passgenau
  • Richtungsgebung des Luftstromes durch einstellbares Klappenblatt
  • Funktionserfüllung zweier nacheinander geschalteter Standardklappen

Zur Luftumlenkung. Ersetzt zwei herkömmliche Absperrklappen.

Robustheit: Die Lippengummidichtung ist im Wesentlichen unempfindlich gegen Beschädigungen bei leicht schrägen und schlecht entgrateten Rohren.

Auswechseln: Sollte die Lippengummidichtung bei irgendeinem unvorhergesehenen Umstand beschädigt oder verlorengegangen sein, ist nur ein neuer loser Dichtring aufzulegen.

Demontage: Durch die Dichtungskonzeption lassen sich die Bauteile wieder leicht voneinander trennen.

Sichtmontage: Da auf zusätzliche Abdichtmittel wie Klebeband verzichtet werden kann, eignet sich die Dichtungskonzeption mit Lippengummidichtung besonders für Sichtmontagen und sorgt für ein zeitgemäßes, ansprechendes, architektonisches Design.

Hygiene: Die glatte Oberfläche des lasergeschweißten Gehäuses verhindert das Ansammeln von Schmutz- und Staubpartikeln.

Beständigkeit: Alterungsbeständige Lippengummidichtung aus EPDM-Werkstoff, beständig gegen schwachaggressive Dämpfe und Chemikalien.

Verstellung: Serienmäßig werden die Bypassklappen mit selbstarretierender Handverstellung ausgerüstet

Temperaturbereich: Die Bypassklappen können in einem Temperaturbereich von -15 °C bis +100 °C eingesetzt werden.

Dichtungssystem: Die Steckverbindung ist luftdicht nach DIN EN 12237 Klasse D.

Die Wellendurchführung der Absperrscheibe ist in einer wartungsfreien und luftdichten Verschraubung gelagert

 

 

Ausführung 1: Bypassklappe mit Handverstellung BPKH
Ausführung 2: Bypassklappe mit Konsole für Motorverstellung BPKM

Best.-Nr.: 224

Bypassklappe Typ: BPKH, (BPKM), - Fabrikat: AEROTECHNIK E. Siegwart
Rohrkörper aus sendzimirverzinktem Stahlblech - laserstumpfgeschweißt, Wellendurchführung der Absperrscheibe ist in einer wartungsfreien und luftdichten Verschraubung gelagert, Dichtigkeit der Rohrverbindung nach DIN EN 12237 Klasse D, Temperatureinsatzbereich: -15° C bis +100° C